Termine:
08.12.2019 17.00 Uhr Weihnachtsmarkt im Hofgut Gera Untermhaus - 14.12.2019 2. Adventssingen im Geraer Rathaussaal - Die beiden Weihnachtskonzerte am 17.12.2019 in Zwötzen, Martini-Kirche, und am 26.12.2019 in der Johanniskirche fallen wegen Erkrankung des Chorleiters aus

Reise in die Partnerstadt von Gera nach Rostow am Don
Vom 12. Bis 15. September 2019 reiste eine Gruppe des Aequalis Frauenchores in unsere Partnerstadt nach Russland. Vorausgegangen war der Reise eine Einladung des Bürgermeisters der Stadt Rostow am Don zur Teilnahme an einem großen Festkonzert der Partnerstädte aus Anlass des 270-jährigen Bestehens der Stadt.

Diese Einladung haben wir gern angenommen und uns gefreut, unsere Stadt Gera als Kulturbotschafter vertreten zu dürfen.

Während unseres Aufenthaltes haben wir eine vielfältige, lebendige und junge Millionenstadt kennengelernt, die es versteht, Tradition und Moderne in Einklang zu bringen. An den Ufern des Don wurde die Geschichte der Stadt lebendig und auf einer modernen und gepflegten Promenade konnte man wunderbar spazieren gehen, essen und trinken und das herrliche Spätsommerwetter genießen.

Höhepunkt der Reise war das gemeinsame Konzert mit den Delegationen aus den verschiedenen Partnerstädten am Samstagabend auf der Bühne des als Amphitheater angelegten Grünen Theaters im Park der Revolution. Wir reihten uns ein in eine Folge großartiger Darbietungen der Ensembles aus der Ukraine, Armenien, Finnland, China, Bulgarien und England, um nur einige zu nennen. Eine Jazzband aus Dortmund und der Aequalis-Frauenchor vertraten die beiden deutschen Partnerstädte. Mit einem Zyklus alter deutscher Volkslied konnten wir beim Publikum großes Interesse und viel Aufmerksamkeit erregen und erhielten für unseren Auftritt begeisterten Beifall.

Die Reise war für unseren Chor ein bedeutendes Ereignis und eine Bereicherung des Chorlebens. Mit viel Engagement haben wir uns darauf vorbereitet, privat Kosten übernommen und auch Spenden erhalten. An dieser Stelle daher unser ganz herzlicher Dank an alle Privatpersonen und die Unternehmen, die mit dazu beigetragen haben, dass wir diese Reise machen konnten.

Wir freuen uns darauf, den kulturellen Austausch mit Rostow am Don zukünftig weiter auszubauen.